Springe zum Inhalt

AUS DIE MAUS !!!!! Heute gibt es Infos

bei der Einfahrt in’s Hafengelände in Hamburg am 4.März 2019

Ja, aus die Maus.

Unser Traum von Südamerika ist mit dem Untergang der Grande America am 12.03.2019 beendet, unser Fahrzeug war mit auf dem Schiff.

Wir sind froh, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind; unglücklich darüber, dass vor Frankreich eine Umweltkatastrophe dadurch entstanden ist.

Wir haben uns auf unserer letzten 5-monatigen Reise so wohlgefühlt in unserem „rollenden Haus“. Nun sind wir unendlich traurig dass unser Fahrzeug auf 4600m Tiefe mit vielen unserer persönlichen Gegenständen liegt. Es war vollgepackt für die nächsten drei Jahre mit Schuhen, Kopfkissen, Schlafsäcken, Campinggeschirr, Werkzeug usw.  usw.

Momentan gibt es viel zu regeln mit der Versicherung, wir müssen den Schock erst einmal verdauen und sind planlos.

Aber irgendwie wird es schon weitergehen mit unserer Reise, schaut einfach immer mal wieder vorbei, wenn sich was Neues ergibt, werden wir unser Reisetagebuch wieder fortführen.

 

Published inDeutschland

5 Comments

  1. Mary und Pit

    Was für eine schreckliche Nachricht! Zwar habt ihr recht, es ist gut, dass keine Menschen zu Schaden kamen. Aber eure großen Träume sind nun erst einmal geplatzt…
    Auch wir hatten uns mit euch auf das große Abenteuer gefreut, weil wir einen Oman bestellt haben und damit in ein oder zwei Jahren ebenfalls über den großen Teich reisen möchten.
    Nun hoffen wir sehr, dass ihr euren Traum doch noch verwirklichen könnt und dass die Verhandlungen mit der Versicherung zu einem guten Ende führen werden.

  2. Jasmin + Matthias

    Sind immer noch Fassungslos!!! 🙁

  3. Andreas Schroeder

    Das tut uns wirklich sehr leid. Wir haben von meinem Bruder Hilmar davon gehört. Wir wünschen euch von Herzen, dass ihr gut aus aus dem „ Versicherungsgedöns“ rauskommt , bald wieder über ein adäquates Mobil verfügt und die Reise weitergehen kann.

    Liebe Grüße und wenig Stress, wünschen euch.
    Andreas und Rita

  4. Michaela Breveglieri

    Ich glaub’s noch nicht, das passiert nur den Anderen, die man nicht kennt. Hab auch nachgelesen, 2000 Fahrzeuge sind betroffen. Gut dass Ihr vom Plan evtl. mitzufahren abgekommen seid. Hoffentlich findet sich eine rasche, unbürokratische Lösung. Aber die Welt steht Euch ja offen 🌎 für neue Pläne.

  5. Fatima Elisabeth Morawietz

    Liebe Dagmar, lieber Thomas,
    aufstehen, Krönchen richten und weiter geht’s. Ihr schafft das, auch den Kampf mit der Versicherung. Et hätt noch ewwer jut jejange (Rheinischer Leitspruch).
    Küsschen, Fatima und Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.